Beading kommt von bead (engl. für Perle) und bezeichnet im Allgemeinen Sinne das Abperlverhalten bzw. Perlenbildungsvermögen der Oberflächen nach dem Auftrag der Wachsschichten oder Versiegelungen.
Beading wird sehr sehr häufig mit dem Begriff „Sheeting“ (Wasserfilmablauf) verwendet.

Beading
Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.