Was ist Autowachs?

Unter Wachsen für die Lackpflege versteht man eine breite Palette an Lackschutzmitteln, welche sowohl die Produkte mit natürlichen Wachsen, den gemischten (hybrid) Inhaltstoffen als auch den vollsynthetischen Wachsen oder eher Polymerverbundvbeschichtungen umfasst. Die Wachse sind einfach in Anwendung, bieten gute bis sehr gute Glanzverstärkung und sind stark wasser- und schutzabweisend.

Die natürlichen Wachse basieren bis auf wenige Ausnahmen auf Carnauba-Wachs. Das Wachs wird aus Carnaubapalme gewonnen, besitzt eine höhe Härte und sehr gute glanzverstärkende Eigenschaften. Wie viele natürliche Zutaten ist Carnaubawachs sehr teuer – das ist einer der Gründe, warum es kein Wachs gibt, welches zu 100% aus Carnauba besteht. Dieses Werbeversprechen richtet sich vielmehr an den Prozentanteil des Carnauba im Gesamtwachsanteil des Produkts. Das natürliche Carnaubawachs besitzt sehr schlechte Verarbeitungseigenschaften – das ist der Grund, warum die Autopflege-Wachse eher eine Art Pflegecremes mit dem darin aufgelösten Carnaubawachs sind.

Das natürliche Carnaubawachs erlaubt einen satten Wetlook, dies geschieht i.d.R. auf Kosten der Standzeit. Die hybriden und syntetischen Wachse mildern dieses Problem durch die Anreicherung oder Ersetzung des Wachsanteils durch Polymerverbindungen, welche eine besserer Bindung auf dem Lack gewährleisten, aber auch einen trockeneren Glanz mitbringen.

Die Produkte unter dem Begriff Versiegelung (ohne Quarz oder Keramikzusatz) basieren alle aus den vollsynthetischen Verbindungen, welche mit dem natürlichen Wachs nichts mehr gemein haben, werden aufgrund Ihrer pastösen Konsistenz weicherhin als Wachse bezeichnet.

Wachse sind generell relativ anfällig gegen nicht ph-neutrale Reiniger und chemische Einwirkung im Allgemeinen. In letzten Jahren entwickelte sich daher ein starker Trend Richtung Quarz-Coatings.

Wachs
Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.