Was ist Spot Repair im Lackbereich?

Mit Spot Repair wird allgemein eine punktuelle Instandsetzung einer punktuell (stark) beschädigten Oberfläche bezeichnet. Bei Glas- und Lackreparatur wird Spot Repair beispielsweise zur Beseitigung Schlagstein-Probleme und sehr tiefen Kratzer eingesetzt.

Sowohl bei Glas als auch bei Lack kann die Umgebung ab einer bestimmten Tiefe nicht mehr herunter geschliffen oder auspoliert werden – entweder ist der Aufwand nicht gerechtfertigt oder es ist schlichtweg nicht sinnvoll. Beim Fahrzeuglack kommt es der Einschlagstelle zudem häufig zum Basislackverlust. Dieses Lackdefekt kann durch alleiniges Schleifen und Polieren nicht repariert werden. Die Lösung sieht dabei vor, die abgesplitterten Materialbereiche wieder aufzufüllen und anschließend auf die gleiche Ebene mit der Umgebungsoberfläche auszupolieren.

Wie ist die Vorgehensweise bei Spot Repair zur Beseitigung der Steinschlagschäden im Lack?

Die Standard-Lösung sieht folgende Arbeitsschritte vor:

  • „Aufbohren“ des Spots mit einem entsprechenden Microtationsfeile. Dient der Bereinigung der „Krater“-Flanken und kann im Notfall weggelassen werden
  • Gründliches Entstauben und Entfetten des Arbeitsbesreichs.
  • Nun wir das Einschlagsloch mit Hilfe eines absolut Feinenpinsels (oder anderem Hilfswerkzeug) mit dem Farblack gefüllt und zwar so, dass der Lack eine flache Kuppel über dem Defekt bildet. Anschließend muss das Ganze endgültig austrocknen und abhärten. Dieser Arbeitsschritt kann auf Wunsch in zwei aufgesplittet werden: Nachfräben & Klarlack-Auffüllung.
  • Die Kuppel des neu-aufgetragenen (Klar)Lacks wird nun mit Schleifpappier (2000-3000er Körnung) auf die Höhe der Umgebung heruntergeschliffen
  • Anschließend wird die Reparaturstelle samt der nahen Umgebung (in mehreren Schritten) auf Hochglanz auspoliert.
Spot Repair
Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.